Aufsichtliche Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte

13. Juni 2012 in Kategorie BankPraktiker, Controlling / Handel / Bilanz

Papier der Bankenaufsicht vom 07.12.2012.

Mit der Vorlage des Papiers „Aufsichtliche Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte“ vom 07.12.2011 hat die Bankenaufsicht die Beurteilungsmaßstäbe interner Risikotragfähigkeitskonzepte bekanntgegeben. Dabei orientiert sie sich unter Berücksichtigung des Proportionalitätsprinzips an den Geboten der Vollständigkeit der Risikoabbildung, der Konsistenz der Verfahren sowie dem Vorsichtsprinzip. Die Prinzipien und Kriterien, die die genannten Grundprinzipien konkretisieren, werden in diesem Artikel erläutert.

Praxistipps:

  • Das Papier „Aufsichtliche Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte” vom 07.12.2011 konkretisiert die Kriterien und Prinzipien der Bankenaufsicht zur Beurteilung der internen Verfahren im Rahmen des bankaufsichtlichen Überprüfungsprozesses. Institute sollten ihre internen Verfahren im Hinblick auf die Erfüllung dieser Kriterien und Prinzipien überprüfen und ggf. anpassen.
  • Wesentliche Grundlage der Beaufsichtigung der Institute unter der Säule II ist weiterhin die Methodenfreiheit der Institute. Bei der Nutzung der Methodenfreiheit müssen Institute darauf achten, dass die verwendeten internen Verfahren das aufsichtsrechtlich vorgegebene Ziel „Sicherstellung der Risikotragfähigkeit“ hinreichend gewährleisten.

Erschienen im BankPraktiker, 2012 S. 151-159
Weitere Infos unter www.bankpraktiker.de

Autoren: Andreas Seuthe und
Stefan Tellers, Laufende Aufsicht der Hauptverwaltung in Nordrhein-Westfalen der Deutschen Bundesbank

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Comment

Folgende HTML Tags und Attribute können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>