FCH-Neuerscheinung: Rechtshandbuch Darlehensvermittlung

15. August 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:


König (Hrsg.)

Rechtshandbuch Darlehensvermittlung

Neue aufsichts- und zivilrechtlichen Vorgaben für Immobiliardarlehens-vermittler

Stand: 01.07.2017
Erscheinungstermin: 15.08.2017
Umfang: ca. 92 Seiten
Preis: € 59,-
ISBN: 978-3-95725-001-8
Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop


Mit Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie hat sich der Rechtsrahmen für Immobilliardarlehensvermittler grundlegend geändert. So bedürfen Immobiliardarlehensvermittler nunmehr einer gewerberechtlichen Erlaubnis nebst Registrierung. Hierbei hat der Darlehensvermittler (wie auch seine Mitarbeiter) einen Sachkundenachweis zu erbringen sowie eine Berufshaftpflichtversicherung vorzuweisen. Auch zivilrechtlich treffen den Darlehensvermittler nunmehr vielfältige (vor-)vertragliche Informations- und Erläuterungspflichten betreffend des Darlehensvermittlungsvertrags, Darlehensvertrags sowie bei der Beratung.

Der Autor, der die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie ins deutsche Recht sowie die neuen Regelungen der ImmoVermV von Anfang an begleitet hat, gibt einen systematischen und praxisrelevanten Überblick über die gewerbeaufsichtsrechtlichen Anforderungen und Neuerungen und stellt dabei u. a. auch den Ablauf der Sachkundeprüfung bei der IHK dar. Daneben klärt das Buch zivilrechtliche Praxisfragen zu Provision, Vergütung und deren Offenlegung, und gibt Ausfülltipps zu ESIS im Rahmen der (vor-)vertraglichen Informations- und Erläuterungspflichten zur Vermeidung zivilrechtlicher Haftungsfallen und Regressansprüche.

Das Buch richtet sich vor allem an die Managementebene, die sich einen komprimierten Überblick in konziser und hochwertiger Form verschaffen möchte.

 

FCH-Neuerscheinung: Digitalisierung im Dokumentenmanagement

10. August 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:


Janßen/Plate/Riediger (Hrsg.)

Digitalisierung im Dokumentenmanagement

Auslagerung – Prozessoptimierung – Prüfung
Stand: 01.07.2017
Erscheinungstermin: 09.08.2017
Umfang: ca. 360 Seiten
Preis: € 119,-
ISBN: 978-3-95725-102-2


Die Kreditinstitute befinden sich derzeit in einem herausfordernden Umfeld. Durch die anhaltende Niedrigzinsphase, den Markteintritt innovativer Wettbewerber, die zunehmende Digitalisierung und die fortschreitende Regulierung sind die Erträge bei gleichzeitig steigenden Kosten und Kundenerwartungen stark unter Druck geraten.  Ein wichtiger Stellhebel zur Kostenoptimierung ist das Dokumentenmanagement, denn große Teile des Bankgeschäfts sind sehr dokumentenintensiv. Dokumente haben für Kreditinstitute eine große Bedeutung, ähnlich wie Roh-, Hilfs-und Betriebsstoffe für Produktionsunternehmen.

Durch intelligentes Datenmanagement, Digitalisierung bis hin zur elektronischen Aktenführung und Outsourcing lassen sich viele Kernprozesse schneller, schlanker und kostengünstiger gestalten, so dass die Institute bei reduzierten Kosten besser auf die Kundenanforderungen eingehen können. Das Praktikerhandbuch beleuchtet wesentliche Herausforderungen, Vorteile, Risiken und Fragestellungen, die mit der Digitalisierung im Dokumentenmanagement in Verbindung stehen. Der Leser soll mithilfe praxisorientierter Ideen und Vorgehensweisen in die Lage versetzen werden, angemessene Lösungen für das eigene Haus zu finden sowie eine pragmatische Umsetzung zu ermöglichen, ohne dabei gesetzliche oder bankaufsichtliche Anforderungen zu vernachlässigen.

Die Autoren bringen Erfahrungen erfolgreicher Regionalbanken, der Bankenaufsicht, von Auslagerungsunternehmen und aus der Prüfung ein und setzen sich u. a. mit Fragen zu Datenmanagement, Archivoutsourcing, Digitalisierung, elektronischer Kreditakte, Neuorganisation der Prozesse und Auslagerungsmanagement vor Hintergrund der Handhabung entsprechender Risiken und Abbildung in der Risikoinventur auseinander. Dabei werden folgende Themen erörtert:

  • Herausforderungen durch neue Wettbewerber, Niedrigzinsumfeld und verschärfte Regulatorik
  • Zunehmende Digitalisierung interner Prozesse, gegenüber der Aufsicht und im Kundengeschäft
  • Kritische Analyse typischer Einsatzfelder, Fallstricke und Erfolgsfaktoren in einer Regionalbank
  • Aufsichtliche Vorgaben für technisch-organisatorische Ausstattung, Digitalisierungsmanagement und Auslagerungen im Dokumentenmanagement
  • Digitalisierung und Dokumentenmanagement aus Sicht eines Auslagerungsunternehmens
  • Ansätze zur Prüfung und Beurteilung aus Sicht der internen und der externen Revision

Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop

FCH-Neuerscheinung: Kontoführung und Zahlungsverkehr, 5. Auflage

27. Juli 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:

Kontoführung und Zahlungsverkehr, 5. Auflage

Rechtsfragen aus der Bankpraxis

Stand: 01.06.2017
Erscheinungstermin: 20.07.2017
Umfang: ca. 762 Seiten
Preis: € 119,-
ISBN: 978-3-95725-003-2


Neue europäische Vorgaben, u. a. Zahlungskontenrichtlinie, Europäische Erbrechts-verordnung, PSD II und deren Umsetzung in das deutsche Recht haben bzw. werden Kontoführung und Zahlungsverkehr in Banken und Sparkassen weiter verändern. So gibt es erstmals europaweit (umgesetzt durch das neue Zahlungskontengesetz) ein gesetzliches Recht auf ein Girokonto (Basiskonto) sowie Erleichterungen beim Kontowechsel.

Neue Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen (MASI) erhöhen die Sicherheit beim Onlinebanking, welche durch die starke Kundenauthentifizierung im Rahmen von PSD II noch verstärkt werden. Die EU-Geldtransferverordnung stellt die Häuser vor neue Mitteilungspflichten. Die Umsetzung der Zahlungsdiensterichtlinie PSD II wird zu einer weiteren Stärkung von Verbraucherrechten sowie auch zu Haftungsverschärfungen bei den Zahlungs-dienstleistern führen (etwa im Lastschriftverkehr).

Diese gesetzlichen Neuerungen und Vorhaben – inkl. Ausblick auf anstehende Änderungen durch PSD II – wie auch aktuelle Rechtsprechung, u. a. zur Erblegitimation durch Erbschein, greift die 5. Auflage unseres Handbuchs in bewährter Form auf. Das Werk gibt den Mitarbeitern in Kreditinstituten wie auch mit der Materie befassten Rechtsanwälten und IT-Dienstleistern einen nützlichen Wegweiser, sich umfassend zu Themen der Kontoführung und des Zahlungsverkehrs zu informieren.

Die bekannte Struktur der Vorauflagen – mit einem ersten Teil zu Praxisfragen der Kontoführung und dem zweiten Teil zu Fragen des Zahlungsverkehrs – wurde auch in der Neuauflage beibehalten.

Die durch langjährige Berufserfahrung qualifizierten Autoren – darunter neue Autoren mit neuen Meinungen und Erfahrungen – aus Sparkassen, Privat- und Genossenschaftsbanken, der Bankenaufsicht und Anwaltschaft – stellen die praxisrelevanten Themen und Probleme aus Kontoführung und Zahlungsverkehr systematisch und verständlich dar.

 

FCH-Neuerscheinung: Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Personalsicherheiten, 3. Auflage

20. Juli 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:

Klein (Hrsg.)

Bearbeitungsund Prüfungsleitfaden: Personalsicherheiten, 3. Auflage

Hereinnahme und Prüfung von Bürgschaft, Mithaftung, Garantie und atypischen Sicherheiten

Stand: 15.05.2017
Erscheinungstermin: 05.07.2017
Umfang: ca. 320 Seiten
Preis: € 89,-
ISBN: 978-3-95725-062-9

In der 3. Auflage dieses Buches in unserer erfolgreichen Reihe „Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden“ sind die aktuellen Neuerungen aus der Umsetzung der Wohnimmo-bilienkreditrichtlinie und Verbraucherrechterichtlinie sowie aktuellste Rechtsprechung und Hinweise aus der Praxis aufgenommen worden. Durch die neue Autorin sind zusätzlich neue Ansichten und Praxiserfahrungen eingeflossen. Am bewährten Aufbau hat sich – ausgehend von praktischen Fragestellungen und gegliedert nach Checklisten – nichts geändert. Neben dem Einführungsteil werden weiterhin Bürgschaft und Mithaftung, Garantie und atypische Sicherheiten behandelt. Durch die neue Autorin sind zusätzlich neue Ansichten und Praxiserfahrungen eingeflossen. Das Buch dient damit weiterhin als wertvoller Praxisratgeber und Bearbeitungshilfe für alle mit der Bearbeitung und Prüfung von Personalsicherheiten befassten Mitarbeiter in der Qualitätssicherung Aktiv, Kreditrevision und Rechtsabteilung.

FCH-Neuerscheinung: Prozesse und Controlling in Sanierung und Abwicklung, 3. Auflage

30. Mai 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:

Wolfgang Portisch

Prozesse und Controlling in Sanierung und Abwicklung
3. Auflage

Stand: 15.04.2017
Erscheinungstermin: 24.05.2017
Umfang: ca. 124 Seiten
Preis: € 59,-
ISBN: 978-3-95725-121-3
Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop


Die Ertragssituation vieler Banken und Sparkassen hat sich aufgrund nachhaltig gesunkener Zinsen und Margen äußerst negativ entwickelt, auch der weitere Ausblick ist eher schlecht. Daher ist es für die Häuser umso wichtiger, neue Ertragsfelder zu erschließen und Kostenpositionen auf den Prüfstand zu stellen. Für den Bereich der Problemkreditbearbeitung stellt sich aufgrund der Auflösungen von Wertberichtigungen im Firmenkundengeschäft sowie der geringen Zahlen an Sanierungen und Abwicklungen aktuell die Frage, wie weiter Kosten reduziert und Prozesse optimiert werden können. Hierbei ist das Controlling in der Sanierung und Abwicklung ein wichtiger Baustein, um den Erfolg der außergerichtlichen und gerichtlichen Sanierungsbemühungen zu ermitteln. Dies vor dem Hintergrund, die Notwendigkeit eines außergerichtlichen Restrukturierungsverfahrens (wie im Entwurf der EU-Richtlinie zum außergerichtlichen Sanierungsverfahren enthalten) einschätzen und beurteilen zu können sowie zu untersuchen, ob dieses Verfahren oder doch der Status quo der außergerichtlichen Sanierung der bessere Weg ist. Das Werk diskutiert diese Fragen anhand einer empirischen Untersuchung des Erfolgs, der Abläufe und der Kosten von Tätigkeiten in der Sanierungs- und Abwicklungsabteilung bei Firmenkunden in Kreditinstituten. Hierzu wurden rund 1.000 Risikospezialisten in Banken und Sparkassen befragt. Die Auswertungen erfolgten nach Banksektoren und Größenklassen, um ein detailliertes Bild zu erhalten und um zu erfahren, ob Handlungsweisen von der Größe der Bank sowie dem Bankbereich abhängig sind. Ebenso wurde auf Neuerungen der MaRisk-Novelle eingegangen. Ziel des Buches ist es wiederum, praxisnahe Anregungen zur optimalen Ausgestaltung der Organisationsstruktur, der Prozesse, des Controllings und des Reportings in der Sanierung und Abwicklung in Kreditinstituten zu geben.