FCH-Neuerscheinung: Prozesse und Controlling in Sanierung und Abwicklung, 3. Auflage

30. Mai 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:

Wolfgang Portisch

Prozesse und Controlling in Sanierung und Abwicklung
3. Auflage

Stand: 15.04.2017
Erscheinungstermin: 24.05.2017
Umfang: ca. 124 Seiten
Preis: € 59,-
ISBN: 978-3-95725-121-3
Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop


Die Ertragssituation vieler Banken und Sparkassen hat sich aufgrund nachhaltig gesunkener Zinsen und Margen äußerst negativ entwickelt, auch der weitere Ausblick ist eher schlecht. Daher ist es für die Häuser umso wichtiger, neue Ertragsfelder zu erschließen und Kostenpositionen auf den Prüfstand zu stellen. Für den Bereich der Problemkreditbearbeitung stellt sich aufgrund der Auflösungen von Wertberichtigungen im Firmenkundengeschäft sowie der geringen Zahlen an Sanierungen und Abwicklungen aktuell die Frage, wie weiter Kosten reduziert und Prozesse optimiert werden können. Hierbei ist das Controlling in der Sanierung und Abwicklung ein wichtiger Baustein, um den Erfolg der außergerichtlichen und gerichtlichen Sanierungsbemühungen zu ermitteln. Dies vor dem Hintergrund, die Notwendigkeit eines außergerichtlichen Restrukturierungsverfahrens (wie im Entwurf der EU-Richtlinie zum außergerichtlichen Sanierungsverfahren enthalten) einschätzen und beurteilen zu können sowie zu untersuchen, ob dieses Verfahren oder doch der Status quo der außergerichtlichen Sanierung der bessere Weg ist. Das Werk diskutiert diese Fragen anhand einer empirischen Untersuchung des Erfolgs, der Abläufe und der Kosten von Tätigkeiten in der Sanierungs- und Abwicklungsabteilung bei Firmenkunden in Kreditinstituten. Hierzu wurden rund 1.000 Risikospezialisten in Banken und Sparkassen befragt. Die Auswertungen erfolgten nach Banksektoren und Größenklassen, um ein detailliertes Bild zu erhalten und um zu erfahren, ob Handlungsweisen von der Größe der Bank sowie dem Bankbereich abhängig sind. Ebenso wurde auf Neuerungen der MaRisk-Novelle eingegangen. Ziel des Buches ist es wiederum, praxisnahe Anregungen zur optimalen Ausgestaltung der Organisationsstruktur, der Prozesse, des Controllings und des Reportings in der Sanierung und Abwicklung in Kreditinstituten zu geben.

 

FCH-Neuerscheinung: Praktikerhandbuch Gewerbliche Immobilienfinanzierung 3. Auflage

2. Mai 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:

Lauer (Hrsg.)

Praktikerhandbuch Gewerbliche Immobilienfinanzierung
3. Auflage

Stand: 15.03.2017
Erscheinungstermin: 28.04.2017
Umfang: ca. 1.053 Seiten
Preis: € 119,-
ISBN: 978-3-95725-108-4
Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop


In der nunmehr dritten überarbeiteten und erweiterten Auflage dieses erfolgreichen Praktikerhandbuchs schreiben wiederum erfahrene Praktiker aus ihrer täglichen Arbeitspraxis für Praktiker. Am bisherigen Aufbau und Inhalt des Buches – von grundsätzlichen Ausgangs-überlegungen eines Investors über die zu beachtenden rechtlichen Grundlagen bis hin zu Grundsatzfragen derartiger Finanzierungen – hat sich auch in der Neuauflage nichts geändert. Neu aufgenommen wurden Kapitel zu Rechtsgrundlagen der gewerblichen Immobilienfinanzierung, Immobilienleasing sowie ein Revisionskapitel zu Prüfungsansätzen bei gewerb-lichen Finanzierungen. So konnte durch neue Autoren dieser Kapitel neues Expertenwissen in die Neuauflage mit aufgenommen werden. Das Werk vermittelt damit weiterhin neben Markt- und Hintergrundinformationen vor allem praxisbezogenes Wissen rund um die gewerbliche Immobilienfinanzierung und gibt vielfältige Hilfestellungen und direkt umsetzbare Gestaltungshinweise für die tägliche Arbeit. Dieses Praktikerhandbuch richtet sich sowohl an den erfahrenen Praktiker zum umfassenden Aktualisieren seines Wissens als auch an Einsteiger und Mitarbeiter, die sich einen Überblick über die Materie gewerbliche Immobilienfinanzierung verschaffen wollen. Mitarbeitern aus Revision und Compliance liefert es zudem wertvolle Anregungen und Hinweise für Prüfungen und zur Prüfungsplanung.


 

FCH-Neuerscheinung: Bankbilanzen verstehen und einsetzen

14. April 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich:


Denter/Eckhardt

Bankbilanzen verstehen und einsetzen

Stand: 15.02.2017
Erscheinungstermin: 29.03.2017
Umfang: ca. 108 Seiten
Preis: € 59,-
ISBN: 978-3-95725-110-7
Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop


Die diversen Gesetzesgrundlagen, Verlautbarungen, Rechtsauslegungen zum Jahresabschluss eines Kreditinstituts bilden ein Dickicht aus Anforderungen und Darstellungsgepflogenheiten, die für Jahresabschlussleser, die sich nicht täglich mit der Materie befassen, oftmals nur schwer zu verstehen sind. Das vorliegende Fachbuch gibt einen sehr praxisorientierten Überblick zu den wesentlichen Rechnungslegungspraktiken der Kreditinstitute.

Auf Basis der Darstellung der Bedeutung des Jahresabschlusses und der einschlägigen rechtlichen Vorgaben werden die praxis- und aufsichtsrelevanten Bilanz- und GuV-Posten erläutert und, anhand eines durchgängigen Praxisbeispiels einer Sparkassengründung, die wesentlichen Zusammenhänge rund um den Jahresabschluss sukzessive erläutert. Wesentliche theoretische Grundlagen werden dabei anschaulich vermittelt und bilanzpolitische Gestaltungspielräume sowie die grundlegenden Möglichkeiten der Bilanzpolitik aufgezeigt.

Im abschließenden „Praktikerlexikon“ werden wichtige Begriffe rund um das Thema kurz und praxisnah erläutert. Adressaten dieses sehr anwenderorientierten Fachbuchs sind Sparkassen- und Bankvorstände, insbesondere wenn sie neu im Vorstandsamt sind oder sich ggf. erstmals näher mit der Rechnungslegung und potenziellen Gestaltungsspielräumen ihres Kreditinstituts befassen wollen.

Aber auch Mitgliedern von Aufsichts- und Verwaltungsorganen werden Sachverhalte dargelegt, zu denen sich ein Nachfragen lohnt und für die ein kritisches Befassen angezeigt erscheint. Gleichzeitig richtet sich das Buch auch an Mitarbeiter im Bereich Markt/Marktfolge Kredit, Kreditrevision und an externe Prüfer und Berater, die sich zu der hier fokussierten Thematik einen praxisorientierten Überblick verschaffen möchten.


 

FCH-Neuerscheinung: Praktikerhandbuch Baufinanzierung 4. Auflage

23. März 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich


Freckmann/Grziwotz/Krepold/Münscher

Praktikerhandbuch Baufinanzierung, 4. Auflage

Rechts- und Praxisfragen der Immobilienfinanzierung durch Banken und Sparkassen

Stand: 01.02.2017
Erscheinungstermin: 15.03.2017
Umfang: ca. 1.055 Seiten
Preis: € 119,-
ISBN: 978-3-95725-061-2
Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop


Am 21.03.2016 ist das Umsetzungsgesetz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie in Kraft get­reten, welches den Baufinanzierungsprozess in Banken und Sparkassen vor neue Heraus­forderungen gestellt hat. So wurden die Beratung von Immobiliar-Verbraucherdarlehen mit vielfältigen Informations- und Beratungspflichten gesetzlich normiert sowie das Darle­hensvermittlungsrecht – mit Sachkundevoraussetzungen und gewerberechtlichen Regis­trierungsverfahren – neu gefasst.

Zudem besteht erstmals neben der aufsichtsrechtlichen eine zivilrechtliche Kreditwürdigkeitsprüfungspflicht, welche auch in der neuen MaRisk-E Berücksichtigung gefunden hat. Verstöße hiergegen können nicht unbeachtliche zivilrecht­liche wie auch aufsichtsrechtliche Risiken für die Häuser bedeuten.

In der 4. Auflage unseres erfolgreichen Praktikerhandbuchs sind die kompletten Neurege­lungen und Änderungen der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (insbesondere neues Darle­hensvermittlungsrecht, neue Kapitel zu den vorvertraglichen Informationspflichten und zur Kreditwürdigkeitsprüfung bei Immobiliar-Verbraucherdarlehen), neueste zivil- und aufsichts­rechtliche Vorschriften und aktuelle Rechtsprechung (u. a. zum Widerrufsrecht) umfassend eingearbeitet und dargestellt. Die Gliederung richtet sich nach wie vor am Ablauf der Baufinanzierung in der Bank aus.

Durch die Beiträge unserer erfahrenen Praktiker bietet Ihnen unsere Neuauflage ein aktu­elles und unverzichtbares Nachschlagewerk rund um dem den Prozess Baufinanzierung – dies auch vor dem Hintergrund der neuen Verordnung der BaFin zu Anforderungen an Ausbildung und Qualifikation der Mitarbeiter.

 

FCH-Neuerscheinung: AnaCredit: Das gläserne Kreditportfolio

21. März 2017 in Kategorie Buchneuerscheinung, FCH News

Der folgende Titel ist für Sie ab sofort bei uns erhältlich


Buchheit/Günther/Hauser/Klausch

AnaCredit: Das Gläserne Kreditportfolio

Neue komplexe, hochgranulare Meldeanforderungen

Stand: 01.02.2017
Erscheinungstermin: 15.03.2017
Umfang: ca. 123 Seiten
Preis: € 59
ISBN: 978-3-95725-067-4
Hier erhalten Sie weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit zur Bestellung im Online-Shop


Der EZB-Beschluss zur Umsetzung von AnaCredit vom 18.05.2016 setzt die Kreditinstitute unter erheblichen Zugzwang. Die Neuerungen für den stufenweisen Aufbau einer hochgranularen Kreditdatenbank sind sehr komplex und haben gravierende Auswirkungen auf die institutsinternen Datenhaushalte und Prozessorganisationen aller Häuser.

Eine Zusammenführung von Kreditdaten aus unterschiedlichen Geschäftsbereichen und Da­tenhaushalten (Meldewesen, Bilanzierung, Rechnungswesen, Ri­sikomanagement) ist unumgänglich, weshalb ein zu langes Zu­warten auf IT-Lösungen fahrlässig wäre und von der Aufsicht nicht akzeptiert werden würde. Bis zu den ersten Meldungen ab Januar 2018 und der endgültigen vollumfänglichen Meldung im Septem­ber 2018 müssen die prozessualen und datentechnischen Voraus­setzungen geschaffen werden, dass die betreffenden Kredite ab einer Grenze von 25.000 € vollständig angezeigt werden können.

Warum zukünftig „gläserne Kreditportfolien“? Aus den neu zu meldenden fast 100 Attributen zu Krediten, Sicherheiten und Kre­ditrisiken erhalten vor allem die Europäische und die nationalen Zentralbanken eine noch nie da gewesene Transparenz mit ent­sprechenden Analyse- und Vergleichsmöglichkeiten (Verbünde!).

Das sehr praxis-/prozessorientierte Buch liefert auf Basis der Erkennt­nisse und Probleme aus (laufenden) Umsetzungsprojekten eine Fülle von Tipps und Handlungsempfehlungen für eine fehlerminimieren­de Umsetzung der eigenen Projekttätigkeiten (u. a. für notwendige IT-/Prozessumstellungen für die korrekte Befüllung der Datenfelder, prozessuale (Daten-)Fallstricke). Aufgrund der Komplexität und The­menbreite von AnaCredit richtet sich das Fachbuch an die Markt­folge Kredit, Meldewesen, Kreditsteuerung, Grundsatzabteilung, Kreditrevision sowie aufgrund der erheblichen IKS-/Kontrollrelevanz auch an Kredit-Compliance, Organisation und externe Prüfer.